Rasseporträt: Der Belgische Schäferhund

Der belgische Schäferhund ist ein mittelgroßer, harmonisch gebauter Hund von eleganter Erscheinung. Durch sein freundliches, lebhaftes Wesen eignet er sich ideal als Familienhund. Aber durch seine Intelligenz und Sensibilität, Wachsamkeit und übersprudelnde Lebhaftigkeit ist er auch für die verschiedensten Sparten des Hundesports sowie für den Rettungsdienst geeignet. So sieht man ihn beim Agility, Frisbee, Flyball, Dog Dancing, als Begleiter bei Ausdauerprüfungen, als Such- und Rettungshund und im Polizeidienst.

Die Rasse des belgischen Schäferhundes gibt es seit über hundert Jahren. Gegen Ende des 19. Jahrh. hielten sich die Schafhirten in den belgischen Landen einen eher kleineren, ca. 55 cm großen Schäferhund, der ca. 20 kg wog . Diese Hunde waren sehr temperamentvoll. Dauernd in Bewegung umkreisten sie unermüdlich ihre Herden. Der Kopf ähnelte dem eines Wolfes, der Körper war quadratisch, der Knochenbau leicht. Aus diesem Hirtenhundetyp mit vielen Farb - und Fellvarietäten entwickelte sich unter der Anweisung von Prof.A. Reul die Rasse des Belgischen Schäferhundes.

Der Belgische Schäferhund braucht engen Familienkontakt. Er eignet sich aus diesem Grund auch nicht zur Zwingerhaltung. Diese Hunderasse will geistig und körperlich gefordert werden und betätigt sich gerne im Hundesport. Als Spätentwickler haben die Belgischen Schäferhunde eine lange Jugend und sie müssen von klein auf sorgfältig geprägt und sozialisiert werden.

Den Belgischen Schäferhund gibt es in 4 Varietäten, deren Namen noch aus der Zeit des 19. Jahrh.stammen. Es sind die Namen der Dörfer in der Nähe von Brüssel, in denen die damaligen "Züchter" lebten.

Transient
Groenendael langhaarig und schwarz, evt. mit kleinem weißem Brustfleck
Tervueren langhaarig rot oder beige, auch grau, mit schwarzer Maske und schwarzen Haarspitzen (sog. Charbonage)
Malinois kurzhaarig rot oder braun mit schwarzer Maske und Charbonage
Laekenois rauhhaarig, braun bis beige - grau mit wenig Charbonage

Bereits 1892 wurde der erste Standard (das äußere Aussehen) des Belgischen Schäferhundes verfasst.

Standard: Der Belgische Schäferhund ist ein harmonisch gebauter Hund von mittleren Proportionen, Eleganz und Kraft. Er hat ein quadratisches Gebäude (Körper) und ist mittelgroß.

Größe der Hündin 58 cm (-2 + 4 cm), Gewicht: 20 - 25 kg
Größe des Rüden 62 cm (-2 + 4 cm), Gewicht: 25 - 30 kg

Ausführliches über den Standart des belgischen Schäferhundes finden sie auf der Homepage des Deutschen Klubs für Belgische Schäferhunde e. V. (www.dkbs.de).

Literatur:

E. Bossi: Der Belgische Schäferhund, Geschichte und Standart  (zu beziehen über den DKBS)

K. Klapproth: Belgische Schäferhunde   (zu beziehen über die Verfasserin kklapproth@t-online.de)